Elektromobile

Sonnenflugzeug Elektra One Solar

7 Okt , 2012  

Die „Solar Impulse“ von Bertrand Piccards sorgte schon für Aufsehen, ist jedoch auch als Rekordflugzeug für den Durchschnittsflieger so real wie die Enterprise. Aber elektrisch Fliegen mit der Kraft der Sonne wird Realität. Die PC-Aero GmbH stellte auf der ILA Berlin ein komplettes Elektroflugsystem vor: Das Solarflugzeug ELEKTRA ONE SOLAR mit Solarzellen auf den Flügeln sowie einen Anhänger, der ebenfalls ausgestattet ist mit Solarpanels und als mobile Solartankstelle dient.

Dieses System ist innerhalb der Luftfahrt ein weiterer wichtiger Schritt für emissionsfreies Fliegen (CO2 und Lärm) und Garant für eine künftige Energieunabhängigkeit. ELEKTRA ONE SOLAR ist eine verbesserte Variante des Elektroflugzeugs, ELEKTRA ONE, die bereits 2011 erfolgreich ihren Erstflug absolvierte.

Die ELEKTRA ONE SOLAR ist komplett in Carbon gebaut. Damit hat sie ein Leergewicht von nur 100 kg (ohne Batterien), und benötigt zum Fliegen 2,5 kW/Std. Rund 2 kW/Std. liefert die mobile Solartankstelle, mehr als 1 kW/Std. stellen die Solarzellen auf den Flügeln bereit. Damit fliegt das Solarflugzeug bis zu 8 Stunden bei einer Reichweite von über 800 km und geringen Betriebskosten von 35€/Std.

Beschreibung ELEKTRA ONE SOLAR:

• Solarzellen auf den Flügeloberflächen

• 6 m2 Solarzellen auf der Flügeloberfläche liefern 1 kW Leistung zum Fliegen

• Die Li-Ion-Batterien stellen die restliche Energie zur Verfügung

• Die ELEKTRA ONE SOLAR fliegt mit insgesamt 2,5 kW (im Horizontalflug)

• weniger Luftwiderstand durch neues Flügelprofil

• die größere Spannweite als bei der ELEKTRA ONE bietet mit 11 Metern eine max. Gleitzahl von 30

• größere Streckung : bessere Gleitzahl (30)

• Gewichtseinsparung durch Carbonbauweise. Dadurch wird der Leistungsbedarf des Flugzeugs reduziert

Für 80.000 bis 100.000 Euro wird das Flugzeug wohl nach der Zulassung Ende diesen Jahres zu haben sein. Ein spannendes Flugzeug. Mir fehlt leider noch der UL Schein und etwas Kleingeld 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.